Verkehrsunfall, eingeklemmte Person

folder_openEinsatzbericht
commentKeine Kommentare


(ng) Die Ortsfeuerwehr Groß Mackenstedt wurde am heutigen Freitag, 24.05.2019 gegen 18:51 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Bundesautobahn 1 alarmiert.

Bei Kilometer 115 in Fahrtrichtung Hamburg zwischen dem Autobahndreieick Stuhr und der Anschlussstelle Brinkum kam es zu einer Kollision mit mehreren PKW, bei der ein Fahrzeug nach einem Überschlag auf dem Dach liegen geblieben ist. 

Bereits auf der Anfahrt wurde seitens der Leitstelle mitgeteilt, dass wohl keine Person mehr eingeklemmt ist. Die Durchfahrt durch die Rettungsgasse war auch sehr mühsam, da sie leider von vielen Verkehrsteilnehmern nicht breit genug gebildet wurde beziehungsweise sich auf allen drei Fahrspuren nebeneinander Reisebusse und LKW befunden haben. 

Am Einsatzort konnten die ersteintreffenden Feuerwehrkräfte feststellen, dass tatsächlich keine Person mehr eingeklemmt war. Der bereits vor Ort befindliche Rettungsdienst wurde bei der Verletztenbetreuung unterstützt, zudem wurde der Brandschutz sichergestellt und die Unfallfahrzeuge auf auslaufende Betriebsstoffe kontrolliert. Als Unterstützung für die Polizei wurde die Fahrbahn von Glassplittern befreit und das auf dem Dach liegende Fahrzeug auf den Standstreifen gezogen, um einzelne Fahrspuren schnellstens wieder freizugeben. 

Während des Einsatzes war die Autobahn in Fahrtrichtung Hamburg voll gesperrt. Abschließend wurde die Einsatzstelle an die Autobahnpolizei übergeben. Nach einer knappen Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Die Ortsfeuerwehr war mit 3 Fahrzeugen im Einsatz.

 

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Groß Mackenstedt +++ Rettungsdienst +++ Autobahnpolizei
Tags: , , , , , , , , , , ,

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.