Auslaufender Dieselkraftstoff nach LKW-Unfall

folder_openEinsatzbericht
commentKeine Kommentare


LKW-Unfall auf der A1 –  Fahrer verletzt – Dieselkraftstoff läuft aus

Gr.Mackenstedt-(cm). Um 10:20 Uhr wurde die Feuerwehr Groß Mackenstedt, die in Syke stationierte Gefahrgutstaffel-Nord sowie der Einsatzleitwagen aus Fahrenhorst zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesautobahn 1 gerufen. Zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und der Anschlussstelle Groß Ippener, in Höhe des Parkplatzes „Cordes“, hatte ein LKW die Mittelleitplanke gerammt und sich dabei den Dieseltank aufgerissen. Die Kräfte der Feuerwehr sperrten den Bereich ab und verhinderten eine weitere Ausbreitung mit Ölbindemittel. Die Gefahrgutstaffel pumpte zirka 500 Liter Dieselkraftstoff aus den beschädigten Tank des LKW in ein Behältnis um. Der LKW-Fahrer musste vom Rettungsdienst versorgt werden und aufgrund einer Verletzung an der Wirbelsäule mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 6“ in ein nahegelegenes Krankenhaus geflogen werden. Der Feuerwehreinsatz konnte um 13:00 Uhr beendet werden.

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Fahrenhorst +++ Feuerwehr Groß Mackenstedt +++ Rettungsdienst +++ Gefahrgutstaffel Syke +++ Rettungshubschrauber
Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.