Stuhrer Feuerwehrleute erhalten Ausbildung für Arbeiten mit der Motorsäge

folder_openAktuelles / Presse
commentKeine Kommentare

 

Stuhr, 08.03.2018 (rs)

Die letzten Herbststürme haben gezeigt, dass der sichere Umgang mit Motorsägen für die Feuerwehren unerlässlich ist. Um den Kreis der ausgebildeten Feuerwehrleute zu erweitern, absolvierten vom 05. bis 07.März, Feuerwehrangehörige aller Stuhrer Ortswehren, eine Ausbildung für Arbeiten mit der Motorsäge, durch Forstwirtschaftsmeister Bernd Jarren vom Niedersächsischen Forstamt Ahlhorn.

Am ersten Ausbildungstag, wurden allen Teilnehmern beim theoretischen Unterricht im Stuhrer Feuerwehrhaus, Kenntnisse der Unfallverhütungsvorschriften, Regeln der Unfallversicherungsträger und der Umgang mit Motorsägen und Werkzeugen vermittelt.

Am zweiten Ausbildungstag ging es dann in den Wald nach Klein Ippener, wo vom letzten Sturm noch beschädigte Bäume aufgearbeitet werden mussten, um den Arbeitseinsatz unter Praxisbedingungen zu üben. Bevor allerdings mit den Motorsägen gearbeitet wurde, sind mit den Teilnehmern anhand von schon bearbeiteten Bäumen, die Baumstümpfe begutachtet worden. Hier wurde von Herrn Jarren erklärt, woran erkannt werden kann, ob ein Baum ordnungsgemäß umgelegt wurde, beziehungsweise wo Fehler beim Sägen gemacht wurden.

Danach wurden den Teilnehmern in der Praxis, die verschiedenen Schnitttechniken vermittelt, die z.B. bei liegenden oder aufgehängten Bäumen nötig sind. Außerdem wurde auch das Fällen von Schwachholz (Bäume mit einem Durchmesser bis 20 cm) geübt.

Abschließend sind sich alle Teilnehmer einig, ein durch Herrn Jarren sehr interessantes und praxisnahes Seminar erlebt zu haben.

 

 

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.