Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Groß Mackenstedt / Heiligenrode

folder_openAktuelles / Presse
commentKeine Kommentare

 

Groß Mackenstedt (rs). Am 17.01.2018 fand die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Groß Mackenstedt / Heiligenrode im Feuerwehrhaus Groß Mackenstedt statt.

 

 

Wie die Jugendfeuerwehrwarte Christian Windhorst und Nils Lüßen berichteten, bestand die JF zum Jahresende 2017 aus 30 Jugendlichen und 9 Betreuern. Sie berichteten von den vielfältigen Aktivitäten wie Sport in der Heiligenroder Turnhalle, dem Kennenlernwochenende in Wöbse im März, an dem 23 Jugendliche und 7 Betreuer teilgenommen haben. Ab April wurde dann die praktische Ausbildung auf dem Übungsplatz durchgeführt, wo für die feuerwehrtechnischen und sportlichen Wettbewerbe geübt wurde.

Beim Gemeindepokal erreichten die Jugendlichen Platz 1 von 7 Gruppen. Beim Kreisjugendfeuerwehrtag in Syke erreichten sie die Platzierungen 17 und 66 von 91 Gruppen.

Der jährliche Höhepunkt war wieder das Zeltlager, das vom 24.06. bis 02.07. mit 20 Jugendlichen und 8 Betreuern in Aschen stattfand. Trotz des schlechten Wetters, hatten alle wieder viel Spaß miteinander. Bei den Sportwettbewerben hat die Jugendfeuerwehr den 48. Platz belegt.

Nach den Sommerferien standen dann weitere Wettbewerbe auf dem Dienstplan:

Volleyballturnier in Sottrum (3. Platz)

Gemeindevolleyballturnier (1. Platz)

Kreisvolleyballturnier in Bassum / Schmalförden (leider ausgeschieden)

Außerdem gab es Laternenumzüge, Ferienspaßaktionen, Schlagballturnier, Mühlentag und weitere Aktionen, an denen die Jugendlichen teilgenommen haben.

8 Jugendliche haben die Jugendflamme Stufe 1 erlangt, 3 Jugendliche die Leistungsspange.

Außerhalb der normalen Dienste traf sich das Betreuerteam um Themen für die Dienstabende zu erarbeiten. Insgesamt entstand dabei ein Zeitaufwand von 1288 Stunden. Das Zeltlager und der Wochenendaufenthalt sind hierin nicht enthalten.

Christian Windhorst und Nils Lüßen bedankten sich bei ihrem hochmotiviertem Betreuerteam für die tolle, ehrenamtliche Arbeit. Außerdem bedankten sie sich bei den beiden Ortsfeuerwehren, vertreten durch Thomas Türke, Ortsbrandmeister Groß Mackenstedt und Sven Lüßen, Ortsbrandmeister Heiligenrode, für die tatkräftige Unterstützung. Außerdem bedankten sie sich bei den Gemeindebrandmeistern, vertreten durch Michael Kalusche, Gemeindebrandmeister in Stuhr und der Gemeindeverwaltung in Stuhr, vertreten durch Bürgermeister Niels Thomsen und natürlich auch bei den Jugendlichen.

Gemeindejugendfeuerwehrwart Cord Tinnemeyer, der im Jahr 2017 diesen Posten von Anja Kalusche übernommen hat, berichtet u.a. von seiner Fortbildung in Potzwenden.

Anschließend fanden die Wahlen, der neu zu besetzenden Posten statt:

Da Christian Windhorst und Nils Lüßen nicht mehr als Jugendfeuerwehrwarte zur Verfügung stehen, treten nun Melina Waßmann aus Groß Mackenstedt und Julian Castens aus Heiligenrode an.

Bei den Jugendlichen tritt Christoph Schröder als Jugendsprecher an. Vertreterin Laura Hartmann.

Schriftführerin wird Tiara Ulbrich. Sie wird künftig von Christoph Hartmann vertreten.

Kassenwart wird Ralph Elmers. Er wird von Stina Witte vertreten.

Zum Abschluss bedankten sich die beiden Ortsbrandmeister, Thomas Türke und Sven Lüßen bei Christian und Nils für 9 Jahre ehrenamtliche Arbeit als Jugendfeuerwehrwarte und überreichten ein kleines Präsent. Außerdem wünschen sie Melina und Julian alles Gute.

 

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.