Gebäudebrand – Personen im Gebäude

folder_openEinsatzbericht
commentKeine Kommentare

 

(ct) Um 8:18 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Gr.Mackenstedt über Sirene und Meldeempfänger zu einem Gebäudebrand auf einem Reiterhof in der Straße Langer Weg in Gr.Mackenstedt alarmiert. Gemeldet war, dass …

 

(ct) Um 8:18 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Gr.Mackenstedt über Sirene und Meldeempfänger zu einem Gebäudebrand auf einem Reiterhof in der Straße Langer Weg in Gr.Mackenstedt alarmiert. Gemeldet war, dass sich noch mehrere Personen im Gebäude befinden sollen. Noch auf der Anfahrt wurde auf Grund der weithin sichtbaren Rauchsäule durch den Einsatzleiter Thomas Türke die Alarmstufe auf F3 erhöht. Dadurch wurden ebenfalls die Ortsfeuerwehren Heiligenrode und Stuhr, sowie der Einsatzleitwagen aus Fahrenhorst alarmiert. Beim Eintreffen konnte festgestellt werden, dass zum Glück alle Personen das Gebäude bereits unverletzt verlassen konnten. Sie wurden vom Rettungsdienst und einem Notarzt betreut. Dadurch konnte die Feuerwehr sich sofort auf die Brandbekämpfung konzentrieren. Es brannte ein an das Gebäude angebauter Carport mit mehreren Fahrzeugen. Außerdem hatte das Feuer bereits auf das Gebäude übergegriffen.

 

Zur Brandbekämpfung gingen mehrere Atemschutztrupps unter umluftunabhängigem Atemschutz mit C-Rohren vor. Durch die Einsatzleitung wurden drei Einsatzabschnitte gebildet. Im Einsatzabschnitt 1 kümmerte sich die Ortsfeuerwehr Gr.Mackenstedt um die Brandbekämpfung des brennenden Carports. Den Einsatzabschnitt 2 auf der Gebäuderückseite übernahm die Ortsfeuerwehr Heiligenrode. Der Einsatzabschnitt 3 wurde von der Ortsfeuerwehr Stuhr übernommen und umfasste die Brandbekämpfung im Gebäude. Außerdem wurde das Gebäude nach weiteren Personen abgesucht, um sicherzustellen, dass wirklich keine Person mehr im Gebäude ist.

 

Im weiteren Einsatzverlauf wurde das Dach teilweise abgedeckt und die Dachhaut mit einer Kettensäge geöffnet, um an darunter liegende Brandnester zu kommen. Hierzu kam auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz. 

 

Um den Brandrauch aus dem Gebäude zu drücken wurde ein Hochdrucklüfter eingesetzt. Da sich auch sehr viel Rauch im Keller gesammelt wurde, wurde noch der Gerätewagen Lüftungstechnik aus Seckenhausen nachalarmiert. Er hat spezielle Belüftungsgeräte, um den Rauch auch aus tiefer liegenden Gebäudeteilen heraus zu bekommen.

 

Die Feuerwehr war mit ca. 90 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz konnte nach ca. 3,5 Stunden beendet werden. Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden. Es ist bis auf weiteres nicht bewohnbar. Noch während des Einsatzes hat die Polizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Verletzt wurde niemand.

 

 

Kurz vor Einsatzende gab es eine neue Alarmierung. Eine Eule ist in den Kaminschacht eines Einfamilienhauses in der Straße Heidkämpe im Ortsteil Fahrenhorst gestürzt und kam nicht wieder heraus. Zur Rettung des Tieres wurde dann die Ortsfeuerwehr Stuhr aus dem Einsatz in Gr.Mackenstedt heraus gelöst. Mit Hilfe von dicken Lederhandschuhen konnte das Tier von unten durch den Kamin herausgezogen werden. Das unverletzte Tier wurde im Garten ausgesetzt und flog davon.

 

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Fahrenhorst +++ Feuerwehr Groß Mackenstedt +++ Feuerwehr Heiligenrode +++ Feuerwehr Seckenhausen +++ Feuerwehr Stuhr +++ Polizei +++ Rettungsdienst +++ SEG Nord
Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.