Unfall in der Autobahnbaustelle mit drei LKW

folder_openEinsatzbericht
commentKeine Kommentare

Brinkum (mt) – Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden die Ortsfeuerwehren Brinkum und Groß Mackenstedt am frühen Donnerstag Abend alarmiert. Im Baustellenbereich der A1 zwischen AD Stuhr und AS Brinkum kam es zu einem Auffahrunfall mit drei beteilgten LKW. Die drei LKW Fahrer wurden dabei leicht verletzt. Sie wurden durch den Rettungsdienst vor Ort versorgt und …

Brinkum (mt) – Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden die Ortsfeuerwehren Brinkum und Groß Mackenstedt am frühen Donnerstag Abend alarmiert. Im Baustellenbereich der A1 zwischen AD Stuhr und AS Brinkum kam es zu einem Auffahrunfall mit drei beteilgten LKW. Die drei LKW Fahrer wurden dabei leicht verletzt. Sie wurden durch den Rettungsdienst vor Ort versorgt und zwei von Ihnen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Da einer der LKW Fahrer laut Notruf eingeklemmt sein sollte, wurde von der Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle in Diepholz der eigens für die Baustellenzeit eingerichtet Alarmplan „VU BAB Baustelle“ ausgelöst, in dem in diesem Streckenabschnitt immer beide feuerwehren, Brinkum und Groß Mackenstedt sowie die entsprechenden Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeuge enthalten sind. Dieses hat sich beim heutigen Einsatz wieder als nützlich erwiesen, da bei allen Unfällen zuerst zu erkunden ist, wie an den Unfallort überhaupt Fahrzeuge gelangen können. Gerade die Option durch den Rückstau ist in der engen Baustelle die nahezu unmögliche Variante. So fuhr je ein Erkundungsfahrzeug von Groß Mackenstedt und Brinkum durch das Baufeld an, um den Einsatzort zu lokalisieren. Der ersteintreffende Ortsbrandmeister Thomas Erdt konnte sofort entwarnung geben, keiner der Fahrer war noch eingeklemmt. Die Ortsfeuerwehr Brinkum zog anschließend vom Sammelplatz bei der Aral Tankstelle in Brinkum durch das Baufeld zur Einsatzstelle vor, um auslaufende Betriebsstoffe wie Diesel und Kühlflüssigkeit mit Bindemitteln abzubinden und aufzunehmen. Der Einsatz für die ca. 20 Einsatzkräfte dauerte knapp eineinhalb Stunden. Während der Bergungsarbeiten war die Fahrtrichtung Hamburg vollständig gesperrt, die Fahrtrichtung Osnabrück war einspurig frei. Es bildeten sich längere Staus.

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Brinkum +++ Feuerwehr Groß Mackenstedt
Tags: , , , , , , , , , , ,

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.