Kuppelkontest 2017

folder_openSlideshow
commentKeine Kommentare

kuppelkontest

Der Förderverein der Ortsfeuerwehr Brinkum lädt am 10.03.2017 zum 7. Brinkumer Kuppelkontest ins Feuerwehrhaus Brinkum ein…

 

 

 

 

Persönliche Schutzausrüstung:

• Feuerwehr Sicherheitsstiefel
• Feuerwehrhose
• Feuerwehr-Handschuhe
• Keine Jugendfeuerwehr- und Technische Hilfeleistungs-Handschuhe !!!
• Feuerwehr-Helm

 

Regelwerk

• Jede Gruppe besteht aus 5 Personen (WT, ST; MA)
• Jede Gruppe muss ihre eigenen Leinen benutzen
• Zum Beginn liegt der Saugkorb vor dem 1. Saugschlauch auf der Erde
• Auch die Saugschläuche dürfen voreinander auf die Erde gelegt werden (Blatt Papier dazwischen)
• Die Kupplungen dürfen erst nach dem Startkommando angefasst werden
• Die Blindkupplung an der TS ist entfernt
• Es gibt ein gemeinsames Startsignal und gestoppt wird per Buzzer, nachdem die Saugleitung zu Wasser gebracht ist (blaue Turnmatte)
• Die Gruppen müssen nicht raus treten
• Erforderliche Befehle:
– „Saugleitung hoch“ (nach dem Beleinen),
– „fertig“ durch den Maschinisten (nach dem Ankuppeln an die TS)
– „Saugleitung zu Wasser“ (nach dem „fertig“ des Maschinisten)
• Beim Kuppeln dürfen die Saugschläuche keine Bodenberührung haben (= Fehler 3)
• Es darf nicht vorgekuppelt werden (Knaggen beim nächsten Kupplungspaar einführen = Fehler 3)
• Der Maschinist darf erst nach dem Befehl „Saugleitung hoch“ „seine“ Kupplung in die Hand nehmen
• Die Ventilleine muss am Saugkorb in der entsprechenden Öse angebracht werden
• Der Mastwurf mit Halbschlag oder Spierenstich und die 2 Halbschläge müssen korrekt ausgeführt werden (Erläuterung: Das Binden von 
   Mastwurf (inkl. Halbschlag oder Spierenstich) und der beiden Halbschlägen ist durch eine Person zu erledigen = Fehler 9)

• die Leinen müssen nicht an der TS befestigt werden.
• Das Abbauen der Saugleitung ist erst nach Weisung des Wettbewerbsrichters erlaubt. (Kein Abkuppeln oder Knoten lösen) (=Fehler 18)

Fehlerkatalog

1 Frühstart 10 je Fall
2 Offenes Kupplungspaar 20 je Fall
3 Nicht „in der Luft“ gekuppelt 5 je Fall
4 „Saugleitung hoch“ zu früh gegeben 5
5 „Saugleitung hoch“ nicht gegeben 10
6 „Saugleitung zu Wasser“ zu früh gegeben 5
7 „Saugleitung zu Wasser“ nicht gegeben 10
8 Ventilleine nicht richtig angebracht 10
9 Mastwurf (inkl. Halbschlag/Spierenstich) falsch gemacht 5
10 Mastwurf (inkl. Halbschlag/Spierenstich) nicht gemacht 10
11 Halbschläge falsch gemacht 5 je Fall
12 Halbschläge nicht gemacht 10 je Fall
13 „Fertig“ zu früh gegeben 5
14 „Fertig“ nicht gegeben 10
15 Saugleitung vor „fertig“ zu Wasser gebracht 10
16 Buzzer zu früh gedrückt 20
17 Fehlende Schutzausrüstung 10
18 Abbauen der Saugleitung vor Weisung der Wettbewerbsrichter 20

 

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.