Nordkreispokalwettbewerb bei bestem Sommerwetter

folder_openAktuelles / Presse
commentKeine Kommentare

 Bereits zum 52. Mal trafen sich am Samstag, 10.09.2016 die Freiwilligen Feuerwehren und Jugendfeuerwehren der Gemeinden Stuhr und Weyhe sowie die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Arsten, um beim sogenannten Nordkreispokalwettbewerb zum sportlich fairen Leistungsvergleich anzutreten. Bei diesem Wettbewerb sollte zudem das freundschaftliche gegenseitige Kennenlernen und Wiederzusammentreffen der Ortsfeuerwehren im Mittelpunkt stehen, die sich sonst eher nur aus gemeinsamen Einsätzen kennen.

So gab es auch in diesem Jahr in diesem Wettbewerb neben dem feuerwehrtechnischen A-Teil – aufgeteilt in die Bereiche Jugendfeuerwehr und aktive Feuerwehr – wieder einen erhöhten Spaßfaktor im gemeinsamen B-Teil. Die ursprünglichen Hindernisse in diesem Staffellauf wurden wieder gegen selbst erdachte Spiele getauscht, so dass dieser Teil noch einmal für große Unterhaltung sorgte und den antretenden Gruppen noch einmal Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Teamgeist abforderte.

12 Ortsfeuerwehren und 7 Jugendfeuerwehren wurden um 15 Uhr durch den Ortsbrandmeister Thomas Türke der ausrichtenden Ortsfeuerwehr Gr. Mackenstedt auf dem Wettbewerbsplatz unweit des Steller Sees begrüßt. Auch der Stuhrer Bürgermeister Niels Thomsen, der gemeinsam mit dem 1. stellvertretenden Weyher Bürgermeister Frank Seidel beim Start zugegen war, richtete seine Grußworte an die anwesenden Gäste. Bestes Sommerwetter lockte neben den antretenden Feuerwehren auch viele unbeteiligte Zuschauer an den Wettbewerbsplatz und auf den angrenzenden Festplatz, wo die Freunde und Förderer der Ortsfeuerwehr Gr. Mackenstedt während der gesamten Veranstaltung für das leibliche Wohl sorgten. Sie richteten in diesem Jahr den Nordkreispokalwettbewerb mit der Ortsfeuerwehr Groß Mackenstedt aus. Neben einer Grillstation und dem obligatorischen Getränkepavillion gab es neben Kaffee und Kuchen im Festzelt auch eine Milchbar auf dem Marktplatz. Für die kleinen Gäste gab es neben einer Hüpfburg auch Wasserspiele beim Infomobil der Brandschutzerziehung.

Bei den folgenden Wettbewerben auf dem eigens durch die Ortsfeuerwehr Gr. Mackenstedt in tagelanger Arbeit hergerichteten Wettbewerbsplatz konnten durch die teilnehmenden Gruppen schließlich folgende Ergebnisse erzielen: Die Ortsfeuerwehr Heiligenrode gewann den Nordkreispokal in diesem Jahr wieder vor der Ortsfeurwehr Gr. Mackenstedt und der Ortsfeuerwehr Brinkum. Bei den Jugendfeuerwehren gewann die Jugendfeuerwehr Brinkum / Stuhr zum dritten Mal in Folge den Wanderpokal und darf diesen nun behalten. Es folgten die Jugendfeuerwehren Fahrenhorst / Seckenhausen und Leeste.

Erstmalig startete beim Nordkreispokal im B-Teil der Jugendfeuerwehren außerhalb der Wertung eine Mannschaft „Steyhe“, die vor Ort spontan aus Mitgliedern der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Stuhr und Weyhe gebildet wurde.

Cord Wührmann kommentierte die Veranstaltung als Platzsprecher und führte die Gäste durch den Tag, um auch unbeteiligten Zuschauern den Wettbewerb und die Feuerwehr näher zu bringen.

Abgerundet wurde der Wettbewerbstag durch die von den Freunden und Förderern der Ortsfeuerwehr Gr. Mackenstedt veranstalteten „Blue Light Party 3.0“, bei der die teilnehmenden Feuerwehren und die zahlreichen Gäste und Zuschauer den lauen Sommerabend bis in die Nacht haben ausklingen lassen.

Das zusätzliche Motto für den Tag: „Kommt zu uns, wenn wir feiern, wir kommen zu Euch, wenn es brennt!“ konnte an diesem Tag wieder sehr gut umgesetzt werden. Die teilnehmenden Feuerwehren freuten sich über die gute Resonanz während der gesamten Veranstaltung aus der Bevölkerung.

 

 DSC02935red

 Die Wettbewerbsgruppe der Ortsfeuerwehr Heiligenrode mit dem Wanderpokal.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.