Strohlager durch Feuer zerstört

folder_openSlideshow
commentKeine Kommentare

(mt) Der Brand eines kleinen Strohlagers auf dem Gelände eines privaten
Reiterhofs in Heiligenroder Kronsbruch sorgte am frühen Freitagnachmittag zum
Einsatz zahlreicher Feuerwehrkräfte aus der Gemeinde Stuhr. Da zunächst ein
Gebäudebrand in einer Straße im Stuhrer Einsatzgebiet gemeldet wurde,
alarmierte die Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle in Diepholz die
Feuerwehren Stuhr und Seckenhausen, sowie den Einsatzleitwagen aus Fahrenhorst
und die Drehleiter aus Brinkum zur Einsatzstelle. Heiligenroder Feuerwehrkameraden
hatten die Rauchwolke aber auch bereits gesehen und rückten ebenfalls mit aus.
Beim Eintreffen der ersten Wehren stand das ca. 25x15m große Strohlager bereits
in Vollbrand. Ein dort abgestellter kleiner Schlepper konnte nicht mehr herausgeholt
werden. Der Feuerwehr gelang es durch einen schnellen Löschangriff die direkt
angebaute Garage zu halten. Das Strohlager brannte aus, ein Bagger unterstützte
zu einem späteren Zeitpunkt die Löscharbeiten, in dem er das Dach der ca. 4m
hohen Halle abnahm und das Stroh zum endgültigen Ablöschen vor der Halle
verteilte. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. Auch die Pferde auf den
umliegenden Weiden wurden rechtzeitig in Sicherheit gebracht.

 

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Brinkum +++ Feuerwehr Fahrenhorst +++ Feuerwehr Heiligenrode +++ Feuerwehr Seckenhausen +++ Feuerwehr Stuhr

 

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.