Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Gr. Mackenstedt

folder_openAktuelles / Presse
commentKeine Kommentare

(ng) Der Ortsbrandmeister Thomas Türke eröffnete die Jahreshauptversammlung im Gasthaus Stührmann in Groß Mackenstedt mit seinem Jahresbericht. Er berichtete von 64 Einsätzen im Jahr 2015. Dies waren 25 Einsätze mehr als im Jahr 2014, was einer Steigerung von ungefähr 65% entspricht. Die Einsätze teilen sich in 26 Brandeinsätze mit 9 Fehlalarmen, 35 technische Hilfeleistungen sowie 3 sonstige Einsätze auf.

 Thomas Türke hob in seinem Bericht Einsätze der verschiedensten Spektren des vergangenen Jahres hervor:

  • technischen Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen in der Gemeinde, auf der Bundesautobahn 1 und 28 sowie zur überörtlichen Unterstützung nach schwerem LKW-Unfall auf der Bundesautobahn 1 im Landkreis Oldenburg
  • Sturmschäden, insbesondere beim Sturmtief „Niklas“ (15 Einsätze)
  • Brände von PKWs, eines Altpapiersammelfahrzeuges, nachbarschaftliche Löschhilfe bei Rundballenbrand und beim Großbrand in Brinkum (alleine dort 10 Einsätze)
  • Ausleuchtung eines Rettungshubschrauberlandeplatzes am Steller See

Alle Einsätze konnten erfolgreich abgearbeitet werden. An allen Tagen waren ausreichend Einsatzkräfte verfügbar.

Seitens der anspruchsvollen Ausbildung, die die Mitglieder auf Grund hervorragender Vorbereitung der Gruppenführer bekommen, wurden 48 Dienste durchgeführt, darin enthalten u.a. die gemeinsamen Sportdienste, die immer größere Beliebtheit erfahren – 2016 sollen diese um 2 Dienste im Wasser erweitert werden.

Als Ausbildungsschwerpunkt wird 2016 insbesondere das selbstständige Arbeiten der Trupps stehen, da die Erkundungs- und Leitungsaufgaben für die Einheitsführer immer aufwändiger und komplexer werden.

Die hohe Lehrgangsbeteiligung der Mitglieder an der Feuerwehrtechnischen Zentrale Barrien als auch an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Loy zeigt den Ausbildungswillen, so dass auch weiterhin durch das hohe Ausbildungsniveau die speziellen Aufgaben erfolgreich abgearbeitet werden können.

In Bezugnahme auf die Zusammenarbeit mit der Leitstelle nach Inbetriebnahme des Digitalfunks gab es von Thomas Türke kritische Worte. Durch die Vermeidung von direkter schneller Sprachkommunikation (am Sprechfunk) hin zu getippten SDS-Nachrichten (ähnlich einer SMS im Mobilfunk) geht hier für die eingesetzten Kräfte viel an direkter schneller ausführlicher Information verloren. Dies sieht Türke, der selber auf Kreisebene langjährig als Ausbilder in den Sprechfunklehrgängen tätig ist, als stark verbesserungswürdig an, da hier innerhalb kürzester Zeit sämtliche Funkkonzepte und Führungskräfteschulungen, die insbesondere in der Gemeinde Stuhr sehr die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr unterstützt haben, stark eingeschränktsind. Thomas Türke wünscht sich hier nach wie vor klärende Gespräche mit der Leitstelle, bei denen dann auch die neu aufgestelltenAlarm- und Ausrückeordnungen (AAO) erläutert werden sollten.

Als Vertreter der Gemeinde überbrachte der 1. Gemeinderat Ulrich Richter Grüße aus Rat und Verwaltung. Er freute sich, dass seitens der Feuerwehr bei Beschaffungen sämtliche Bedürfnisse erfüllt werden konnten, um Aufgaben zu erfüllen, Arbeiten zu erleichtern und um die Sicherheit bei den Feuerwehrmitgliedern zu gewährleisten. Er rechnete der Feuerwehr hoch an, hier nicht von Wünschen zu sprechen, sondern von Bedarfsleistungen, die das Ehrenamt auf diese Art und Weise zusätzlich anerkennen und würdigen.

Der Gemeindebrandmeister Michael Kalusche lobte bei überörtlichen Einsätzen die gute Zusammenarbeit zwischen den einzelnen umliegenden Gemeinden und Städten, was auch die Stadt Bremen mit einbezieht. Einen großen Vorteil sieht er hier auch in der interkommunalen Ausbildung, bei der die Nordkreisregion mit Stuhr, Weyhe und Syke gemeinsam zusätzliche feuerwehrtechnische Ausbildung betreibt.

 

Neuaufnahme / Übernahme

– Lara Feldmann, Samantha Poerschke und Mateusz Adam Kurzyn (alle aus der Jugendfeuerwehr Gr. Mackenstedt / Heiligenrode)

– Ramon Gollmer (Neuaufnahme)
 

 

Beförderungen – durchgeführt von Thomas Türke

– zur Hauptfeuerwehrfrau / zum Hauptfeuerwehrmann

Nicole Düßmann
Kevin Fischer
Philipp Stampniok

– zum Löschmeister

Steffen Kastens

 

Ehrungen – durchgeführt von Michael Kalusche:

– für 25 jährige Dienstzeit und Verdienste im Feuerlöschwesen

Henning Sittauer

– für 40 jährige Dienstzeit und Verdienste im Feuerlöschwesen

Jürgen Waßmann

– für 40 jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr

Richard Jesionowski

– für 50 jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr

Herbert Windhorst

– für 60 jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr

Ehrenbrandmeister Arnold Meyer

 

 2016-01-22 jhv


(v.l.n.r.)
stellv. Ortsbrandmeister Lars Meinke, Henning Sittauer, Ortsbrandmeister Thomas Türke, Ehrenbrandmeister Arnold Meyer, Herbert Windhorst, Gemeindebrandmeister Michael Kalusche, Richard Jesionowski (sitzend), Philipp Stampniok, Kevin Fischer, Nicole Düßmann, 1. Gemeinderat Ulrich Richter, Jürgen Waßmann, Steffen Kastens

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.