Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Brinkum / Stuhr

folder_openSlideshow
commentKeine Kommentare
JHV Jf Brinkum / Stuhr
JHV Jf Brinkum / Stuhr

 Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Brinkum / Stuhr

(JG) Nach Impressionen in Form eine Videos aus dem Jahr 2015 eröffnete Jugendfeuerwehrwart Dennis Spörhase die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Brinkum / Stuhr. Er begrüßte die Kinder und Betreuer der Jugendfeuerwehr, sowie Gäste aus der Gemeindefeuerwehr und Bürgermeister Niels Thomsen.

 

Man Blicke auf ein vielseitiges Jahr 2015 zurück, begonnen mit 36 Mitgliedern, davon 4 Mädchen so Dennis Spörhase in seinem Jahresbericht. Des Weiteren konnten 5 weitere Mitglieder im Verlauf des Jahres aufgenommen werden. Aber nicht nur Neuaufnahmen standen im Jahr 2015 an. Wie in jedem Frühjahr ging es für die Jugendfeuerwehr wieder ins Jugendlandheim nach Wöpse, wobei man sich besser kennenlernen und zu einer Gemeinschaft zusammen wachsen konnte. Gefolgt von der Abnahme der Jugendflamme Stufe 1 und dem Besuch mit den Familien der Jugendlichen auf der Osterwiese ging es dann auch schon weiter zum alljährlichen Osterfeuer. Hier konnte die Jugendfeuerwehr Brinkum / Stuhr wieder der zündende Funke sein. „Die Besucher seien sehr von uns, von euch beeindruckt…“, so Dennis Spörhase.

Nach dem Theorieblock ging es dann auch schon auf die Wettbewerbe zu. Die Plätze 2./ 6./ und 7. konnten bei den Gemeindejugendfeuerwehr Wettbewerben, sowie die Plätze 34. und 67. auf Kreisebene erreicht werden. In der ersten Woche der Sommerferien stand wie immer das Zeltlager an. In diesem Jahr ging es nach Twistringen. Auf Grund der Wetterlage mussten die Kinder und Jugendlichen gleich zu Beginn des Zeltlagers evakuiert werden, konnten aber im Verlauf der Nacht wieder zurück. Die Stimmung bei den Betreuern und Jugendlichen blieb trotz des Wetterirrsinns und der Aufregung weitestgehend unberührt und man habe noch ein schönes Zeltlager verbracht. In der Gesamtwertung konnte der 44. Platz von 59. aller Jugendfeuerwehren erreicht werden.

Noch während der Sommerpause /-ferien  wurden Kandidaten für die Leistungsspange ausgebildet. Bei Straßen-, Schul- und Kirchenfest, sowie dem Tag der Feuerwehr in Stuhr konnte aktiv Mitgliederwerbung betrieben werden. Der Titel beim Nordkreispokal konnte erfolgreich verteidigt werden und ein Grillnachmittag mit den Familien der Jugendlichen war lange geplant und konnte im Jahr 2015 endlich umgesetzt werden. Auch Sportdienste konnten wieder angeboten werden und werden zahlreich besucht, wobei man sich unter der Leitung von Janek Eggers auf die sportlichen Wettbewerbe vorbereitet. Erste gute Ergebnisse konnten unter anderem bei dem Volleyballturnier in Sottrum und bei dem Gemeindejugendfeuerwehr-Volleyballturnier erzielt werden. Dennis Spörhase ging in diesem Zusammenhang auf die kommende Funsportanlage ein und dem damit verbundenen Volleyballpatz. Dieser wird seinen Platz gegenüber des Feuerwehrhauses Brinkum finden. Unter anderem soll der Volleyballplatz der Jugendfeuerwehr Mittwochs zur Verfügung stehen und dies komme auch nicht von ungefähr, sondern sei ein Beitrag zur Planung dieser Anlage, wo auch Jugendliche der Jugendfeuerwehr mitwirken durften.

Im Dienstjahr 2015 wurden 66,5 Stunden feuerwehrtechnische und 198 Stunden allgemeine Jugendarbeit geleistet. 73 Dienstabende wurden durchgeführt und die Gesamtstunden der Betreuer belaufen sich ohne Zeltlager und Wochenendfreizeiten auf 1650 Stunden. In diesem Zusammenhang bedankte sich Dennis Spörhase bei seinem Team und dankte für die erbrachte Arbeit im letzten Jahr. Ein weiterer Dank ging auch an die Firma Morick-Bau, wo die Jugendfeuerwehr in einer kleinen praktischen Übung ihr Können unter Beweis stellen konnte und ein großer Dank ging an die Familien Hegeler und Pschunder, welche der Jugendfeuerwehr Brinkum / Stuhr im Herbst 2015 400 Euro überreicht hat. Diese Spende konnte aus dem Tannenbaumverkauf erzielt werden, wobei ein Teil jedes verkauften Baumes an die Jugendfeuerwehr geht.

Weitere Danksagungen gingen an Anja Kalusche, die sich im letzten Jahr auf Grund privater Angelegenheiten ein wenig zurücknehmen musste, an die Ortsbrandmeister für das entgegengebrachte Vertrauen und Unterstützung. An David Böttjer und Andreas Albrecht, welche ihre Tätigkeit aus beruflichen Gründen als Betreuer niederlegen mussten. Im Gegensatz dazu konnten Patrick Menke und Jerome Großlaub für die Jugendarbeit gewonnen werden.

Ein besonderer Dank ging auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung aber an Michael Meyer und Kim Bellmann. Die beiden Betreuer feierten im vergangenem Jahr ihr 15 jähriges Jubiläum und bekamen im feierlichen Rahmen der Jahreshauptversammlung und als Wertschätzung ihrer langjährigen Jugendarbeit ein kleines Präsent, welches von Jugendfeuerwehrwart Dennis Spörhase überreicht wurde.

 

Anja Kalusche ging in ihrem Jahresbericht als Gemeindejugendfeuerwehrwartin auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung auf die Entwicklung der Mitgliederzahlen in den Jugendfeuerwehren der Gemeinde ein und das diese sich seit Jahren konstant halten. Weiter ging es mit Veranstaltungen wie Zeltlager, Kreisvolleyballturnier und Jugend-Retter-Regatta. Alle Gruppen der Gemeindejugendfeuerwehr konnten sich auf Kreisebene verbessern, so Anja Kalusche und lobte die hier erbrachten Leistungen der Jugendlichen.

Auch Bürgermeister Niels Thomsen war zur Jahreshauptversammlung 2016 der Jugendfeuerwehr Brinkum / Stuhr gekommen und signalisierte somit wieder, wie wichtig die Feuerwehr und auch die Nachwuchsgewinnung durch die Jugendfeuerwehr in der Gemeinde Stuhr sei. Neben Schule und anderen Freizeitaktivitäten sich noch in der Jugendfeuerwehr zu engagieren sei nicht selbstverständlich, so Bürgermeister Niels Thomson und dankte den Jugendlichen nochmal. Sie seien der Nachwuchs von morgen.

Thomas Erdt, Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Brinkum, dankte Dennis Spörhase für seinen Jahresbericht, denn nur so sehe man, was so im vergangenen Jahr anlag. Er gratulierte den Kindern und Jugendlichen für die erbrachten Leistungen auf den Wettbewerben und dankte nochmal den Betreuern der Jugendfeuerwehr Brinkum / Stuhr für ihre geleistete Arbeit neben ihren Tätigkeiten in den Ortsfeuerwehren, Einsätzen und Übungsdiensten. 

 

In diesem Jahr standen auch wieder Wahlen zum Jugendsprecher, Schriftführer und Kassenwart innerhalb der Jugendfeuerwehr an.

  • Jugendsprecher/-in
    Roger Strauß, stellv. Nico Krummhorn
  • Schriftführer/-in
    Marvin Frost, stellv. Finn Bösselmann
  • Kassenwart/-in
    Alexander Urlacher, stellv. Finn Wohnig

 

Jonas Klement aus Stuhr wurde nach seinen Schnupperdiensten im vergangen Jahr auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung offiziell aufgenommen und ganz herzlich von Dennis Spörhase begrüßt.
Erster Übungsdienst ist am 20.01.2016 um 18 Uhr im Feuerwehrhaus Stuhr.

 

 JHV Jf Brinkum / Stuhr

 

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.