Übergabe neuer ELW 1

folder_openSlideshow
commentKeine Kommentare

(ct) Nach fast zwei Jahren Planungszeit war es heute nun endlich soweit: Der neue Einsatzleitwagen (ELW) 1 der Gemeinde Stuhr konnte an die Ortsfeuerwehr Fahrenhorst übergeben werden.

Im Beisein der gesamten Ortsfeuerwehr Fahrenhorst, der Jugendfeuerwehr und der Mitglieder des Gemeindekommandos sowie Vertretern der Stuhrer Verwaltung übergab Bürgermeister Niels Thomsen nach einer kurzen Rede den Fahrzeugschlüssel offiziell an Gemeindebrandmeister Michael Kalusche.
Dieser reichte ihn nach ein paar kurzen Dankesworten direkt an den Fahrenhorster Ortsbrandmeister Mathias Nordhorn weiter. Das Fahrzeug wurde auf einem Mercedes Benz Sprinter Fahrgestell aufgebaut. Den Aufbau realisierte die in der Gemeinde ansässige Firma Eggers Fahrzeugbau. Das neue Fahrzeug hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 5 Tonnen und darf somit nicht mehr mit dem Führerschein Klasse B gefahren werden. Die Länge beträgt 7,5 Meter. Im Vergleich zum Vorgänger ist das neue Fahrzeug schon eine deutliche Weiterentwicklung. Der Innenraum ist teilbar in einen Funkraum im hinteren Teil mit zwei PC-Arbeitsplätzen und einen Besprechungsraum im vorderen Teil mit vier Plätzen. Zur Ausstattung gehören neben diversen festeingebauten und mobilen Funkgeräten auch eine Sattelitenkommunikationsanlage, sowie zwei Mobiltelefone und einen Faxanschluss.

 

Zum Einsatz kommt der ELW 1 immer dann, wenn mehr als eine Ortsfeuerwehr in der Gemeinde Stuhr alarmiert wird oder andere größere Einsätze anstehen. Er dient dem Einsatzleiter als Kommunikationseinheit, dessen Besatzung auch eine Übersicht über die Einsatzlage erstellt und immer auf aktuelle Stand gehalten wird.

{gallery}Fahrenhorst/aktuelles-presse/2015/uebergabe-ELW1{/gallery}

 

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.