Gebäudebrand

folder_openEinsatzbericht
commentKeine Kommentare

 (ct) Heute Mittag um kurz nach 12 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Heiligenrode mit dem Stichwort „Gebäudebrand“ alarmiert. Um die Tagesalarmstärke für einen Gebäudebrand abzusichern, wurden ebenfalls die Feuerwehren Brinkum und Seckenhausen und der Einsatzleitwagen aus Fahrenhorst mit alarmiert. Der Einsatzort war die Straße „Am Hirschweg“ in Neukrug. Hier brannte die Küche in einer Einliegerwohnung im Obergeschoss eines Einfamilienhauses. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeugs drang eine starke Rauchentwicklung aus dem Dachbereich. Alle Bewohner hatten das Gebäude bereits verlassen und waren unverletzt. Daraufhin ging ein Angriffstrupp unter umluftunabhängigem Atemschutz über das Treppenhaus zur Brandbekämpfung in das Gebäude vor. Das Feuer in der Küche konnte schnell gelöscht und eine Ausbreitung auf den Rest des Gebäudes verhindert werden. Nachdem das Feuer gelöscht wurde, wurde das Gebäude mit einem Hochdrucklüfter entraucht. Zwei weitere Trupps nahmen die weiteren Nachlöscharbeiten vor. Auslöser des Feuers war ein Fettbrand auf dem Herd, der beim Kochen entstand. Dieser wurde fälschlicherweise mit Wasser gelöscht und hat somit zu einer Fettexplosion geführt. Der Einsatz konnte nach etwas mehr als einer Stunde beendet werden. Im Einsatz waren ca. 60 Einsatzkräfte.

An dieser Stelle weist die Feuerwehr nochmals darauf hin, dass Fettbrände auf keinen Fall mit Wasser gelöscht werden dürfen, da sonst die Gefahr der Explosion besteht. Zum Löschen sollte am Besten das Feuer mit einer Decke, einem Deckel oder falls verfügbar mit Sand erstickt werden.

 

Bericht:Christian Tümena

Fotos: Florian Kater & Christian Tümena

 

 

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Brinkum +++ Feuerwehr Fahrenhorst +++ Feuerwehr Heiligenrode +++ Feuerwehr Seckenhausen

 

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.