Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Seckenhausen

folder_openSlideshow
commentKeine Kommentare

(dw) Im vergangenen Jahr hatten wir gottlob nicht so viele Einsätze abzuarbeiten. Es waren 17. Acht wendiger als im Jahr davor. Dennoch gab es viel zu tun,“ sagte Ortsbrandmeister Henning Bolte am vergangenen Freitag während der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus.

In seinem Jahresbericht ging er auch auf die 11 Veranstaltungen ein, die die Ortsfeuerwehr ausgerichtet oder an denen sie sich beteiligt hatte. Dazu gehörten natürlich das 100jährige Jubiläum der Ortsfeuerwehr, die 50. Nordkreispokalwettbewerbe und die Teilnahme am Erntefest. Alles wurde mit vielen Arbeitsstunden optimal erledigt. Dafür dankte er seinen Feuerwehrfrauen und -männern.

 

Gemeindebrandmeister Michael Kalusche schloss sich diesem Dank an und gab einen Überblick auf Gemeinde- und Kreisebene. Bürgermeister Niels Thomsen betonte in seiner Gastrede die Wichtigkeit der Aktivitäten der Ortsfeuerwehren für das Leben in den Ortsteilen und der Gemeinde insgesamt. „Das leisten die Feuerwehren noch neben dem Schutz, den sie uns gewähren,“ sagte Thomsen. Er sprach auch hierfür seinen Dank aus. „Ja, Feuerwehr kostet Geld, aber das ist sie der Gemeinde wert!“ schloss er sein Grußwort.

 

Axel Timke und Hilmer Ellinghausen wurden für die 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Timo Rauer wurde zum Hauptlöschmeister und Daniel Ledebur zum Löschmeister befördert. Hedrik Neuschulz bekam die Sterne für den Dienstgrad Oberfeuerwehrmann. Kevin Brode wurde Feuerwehrmann. Nico Ahlers und Eike Holthusen sind aus der Jugendfeuerwehr übernommen worden.

Seckenhausen-JHV-2015

 

 

 

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.