Gebäudebrand – Brand einer Werkstatt

folder_openEinsatzbericht
commentKeine Kommentare

Stuhr-Brinkum (mt) – Bei einem Großfeuer in der Gottlieb-Daimler-Straße in Brinkum-Nord ist in der Nacht zu Mittwoch eine KFZ-Werkstatt vollkommen zerstört worden.
Gegen 21:45 Uhr wurde zunächst die Ortsfeuerwehr Brinkum zu einem Gebäudebrand alarmiert. Auf Grund der zahlreichen Notrufe erhöhte die Feuerwehr und Rettungsleitstelle in Diepholz bereits wenige Minuten nach der ersten Alarmierung die Alarmstufe auf B2, damit wurde die Feuerwehren Stuhr, Seckenhausen und Heiligenrode, sowie der Einsatzleitwagen aus Fahrenhorst zur Einsatzstelle gerufen.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand die Werkstatt, die sich im hinteren Bereich eines langgezogenen Gewerbekomplexes befand, bereits im Vollbrand.
Personen befanden zu diesem Zeitpunkt nicht im Gebäude. Die Feuerwehr ging über zwei schmale Zuwegungen links und rechts vom Objekt mit Strahlrohren unter Atemschutz vor um ein Übergreifen des Feuers in der ersten Phase auf ein angebauten weiteren Gebäudeteil zu verhindern, was den Einsatzkräften auch gelang.
Nach dem man sich Zugang zum hinteren Teil des Werkstatthofes verschafft hatte, wurde das Feuer von drei Seiten im Außen- und später im Innenangriff bekämpft.
Schwierigkeiten bereiteten den Einsatzkräften dabei das stabile Metalldach der Halle, das einen Löschangriff von oben verhinderte und gleichzeitig die unter dem Dach gelagerten Reifen und Felgen, an die die Einsatzkräfte erst in der zweiten Phase des Einsatzes über die Brinkumer Drehleiter von einem Nachbargrundstück aus heran kamen.
Ebenfalls Aufwendig war die Löschwasserversorgung, die von der Feuerwehren Heiligenrode aus der nahe gelegenen Ochtum zur Einsatzstelle aufgebaut werden musste.
Der Gerätewagen-Logistik der Ortsfeuerwehr Melchiorshausen, der vorsorglich ebenfalls alarmiert wurde, wurde nicht mehr eingesetzt.

In der dritten Phase des Einsatzes wurde mit einem Bagger das Metalldach und Giebelteile entfernt um an die letzten Brandnester zu gelangen.

Insgesamt waren an diesem über fünfstündigen Einsatz 140 Einsatzkräfte aus fünf Stuhrer Ortsfeuerwehren beteiligt, aus Melchiorshausen, sowie Haupt- und Ehrenamtliche Rettungskräfte des DRK, der Feuerwehrtechnischen Zentrale, des Versorgungszuges der Kreisfeuerwehr und der ärztliche Leiter Rettungsdienst des Landkreises Diepholz.
Bei dem Feuer wurde niemand verletzt, die Werkstatt brannte völlig aus und musste später in Teilen abgerissen werden, da Einsturzgefahr bestand.

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Brinkum +++ Feuerwehr Fahrenhorst +++ Feuerwehr Heiligenrode +++ Feuerwehr Seckenhausen +++ Feuerwehr Stuhr +++ Polizei +++ Rettungsdienst +++ DRK Bereitschaft Brinkum

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.