Verkehrsunfall, eingeklemmte Person

folder_openEinsatzbericht
commentKeine Kommentare

(ng) Am Donnerstag, 31.07.2014 wurde die Ortsfeuerwehr Groß Mackenstedt zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Bundesautobahn BAB 1 alarmiert. Direkt im Autobahndreieck Stuhr war ein Wohnmobil nach einem Reifenplatzer ins Schleudern geraten und auf die Seite gekippt. Glücklicherweise reagierten alle folgenden Verkehrsteilnehmer umsichtig, so dass keine folgenden Fahrzeuge zusätzlich in den Unfall verwickelt wurden.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Groß Mackenstedt war entgegen der Meldung keine Person mehr eingeklemmt. Die Insassen, ein Rentnerehepaar mit ihrem Enkelkind, wurden dem Rettungsdienst übergeben. Alle Beteiligten hatten aber Glück im Unglück, sie sind alle – inklusiv dem ebenfalls an Bord befindlichem Hund – mit einem Schrecken davon gekommen.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Auslaufende Betriebsstoffe wurden gebunden und aufgenommen. Die zwei Gasflaschen des Wohnmobils konnten durch die Feuerwehr aus dem verunfallten Fahrzeug geborgen werden. Die Bergung der Gasflaschen musste durch den Fahrzeuginnenraum erfolgen, da das Wohnmobil auf der Seite lag, auf welcher sich die Außenklappe zum Gasanschlusskasten befand.

Während des Einsatzes waren zwei der drei Fahrstreifen gesperrt. Die Einsatzstelle wurde nach circa 1 Stunde an die Autobahnpolizei übergeben

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Groß Mackenstedt

Tags: , , , , , , , , , ,

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.