Brandeinsatz – Brand einer Photovoltaik-Anlage

folder_openEinsatzbericht
commentKeine Kommentare

(ct) Kurz nach 13 Uhr wurden die Feuerwehren aus Stuhr und Brinkum über Sirene und Meldeempfänger zu einem Hallenbrand gerufen. Aufgrund des Alarmstichwortes und der Alarmierung von zwei Ortswehren wurde ebenfalls der Einsatzleitwagen aus Fahrenhorst mit alarmiert. Im Gewerbegebiet brannte die Stromverteilung einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach einer Großhandelsfirma. Beim Eintreffen waren schon brennende Teile heruntergestürzt. Mitarbeiter der Firma hatten bereits erste Löschversuche mit Feuerlöschern unternommen. Durch das schnelle Eingreifen konnte eine Ausbreitung auf das gesamte Dach und damit auf die gesamte Halle verhindert werden. Die eintreffenden Einsatzkräfte mußten somit nur noch nachlöschen und die Nachkontrolle übernehmen. Es waren Trupps mit umluftunabhängigem Atemschutz in Bereitstellung. Das Dach und die Anlage wurden über die Drehleiter aus sicherer Entfernung von oben mit einer Wärmebildkamera kontrolliert, um sicher zu stellen, dass das Feuer vollständig aus ist. Der Einsatz konnte nach einer knappen Stunde beendet werden. 

Generell stellt der Brand einer Photovoltaik-Anlage ein Risiko speziell für die Einsatzkräfte dar, da sich diese Anlage nicht ohne weiteres Abschalten lassen. Die einzelnen Zellen liefern bei Sonneneinstrahlung direkt Strom, was sich nicht unterbrechen läßt. Dies stellt eine Gefährdung der Einsatzkräfte dar, sodass stark auf die Einhaltung von Sicherheitsabständen geachtet werden muss.

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Brinkum +++ Feuerwehr Fahrenhorst +++ Feuerwehr Stuhr

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.